Das Aktive Korps der EhrenGarde der Stadt Köln

    Im Brauchtum verwurzelt - der Zukunft verpflichtet

    Der Schwerpunkt der EhrenGarde, die ein reines Reiterkorps ist, liegt auf dem Aktiven Korps. Die Zahl der Mitglieder dieses Korps ist auf 150 begrenzt. Durch Tänze und Aufzüge auf den Bühnen in und um Köln und als Reitergruppe im Rosenmontagszug repräsentiert das Aktive Korps die EhrenGarde. Neben vielen Aktivitäten im Jahr gibt es einmal im Monat einen Korpsappell.

    Darüber hinaus lädt die EhrenGarde seit Jahren mit großem Erfolg die Jugend Kölns zu ihren wilden Kostümpartys, dem Bützje Ball und dem Jugendball „Ehrensache“, ein.

    Das Tanzkorps ist als Teil des Aktiven Korps ein weiteres Aushängeschild der EhrenGarde. Mit den modernen und teilweise recht akrobatischen Tänzen reißen die jungen Kadetten und das Tanzpaar das närrische Publikum in den Sälen jedes Mal mit.

    Das Aktive Korps ist aber auch recht reiselustig. Neben den jährlichen Manöverfahrten eroberte es im Februar 1992 zu Fuß und zu Pferde die frühere Bundeshauptstadt Bonn. Ein außergewöhnlicher Besuch beim damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker in der Villa Hammerschmidt war der Anlaß.

    Im August 1993 bereiste die EhrenGarde Asien. Auf der Weltausstellung in Taejon, Südkorea, repräsentierte die EhrenGarde die Bundesrepublik Deutschland auf dem Deutschen Tag der Weltausstellung. Nach einem Zwischenaufenthalt in der damaligen Kronkolonie Hongkong trat die EhrenGarde in Bangkok auch bei der Deutsch-Thailändischen Handelskammer als Botschafterin des Rheinischen Frohsinns auf.

    London, Prag, Budapest, Lissabon, Warschau, New York, Madrid, 2013 wieder New York mit Teilnahme an der Steubenparade und zuletzt im Jahre 2016 Rom waren weitere Reiseziele.

    Die Sitzungen der EhrenGarde und der Mummenschanz, das Kostümball-Ereignis für jung und alt, sind durch viele Jahrzehnte hindurch gern und gut besuchte Glanzlichter im Kölner Karneval. Darüber hinaus lädt die EhrenGarde seit Jahren mit großem Erfolg die Jugend Kölns zu ihrer wilden Kostümparty, dem "Bützje Ball", ein.

    Im Jahr 2002 feierte die EhrenGarde 100jähriges Bestehen. Das ganze Jahr über fanden Veranstaltungen statt, die auch seitens der Kölner Bevölkerung stark angenommen wurden. Der glanzvolle Höhepunkt war ein Pontifikalamt im Kölner Dom, welches durch den Erzbischof Joachim Kardinal Meisner und Dompropst Bernard Henrichs zelebriert wurde. Im Verlaufe des Pontifikalamtes wurde das seitens der EhrenGarde der Stadt Köln gestiftete Gleichnisfenster im Südturm feierlich eingesegnet.

    Die Session 2012/2013 stand ganz im Zeichen unseres närrischen 111-jährigen Jubiläums. Aus diesem Anlass hat die EhrenGarde im September 2012 an der Steubenparade in New York mit 100 Kameraden und unserer Regimentskapelle teilgenommen und fünf unvergessliche Tage in der Millionenmetropole verbracht. Am 11.01.2013 hat die EhrenGarde alle neun Traditionskorps im Kölner Karneval zu einem gemeinsamen Fest mit Bühnenprogramm an der Hahnentorburg eingeladen und dem Kölner Publikum einen besonderen karnevalistischen Augenschmaus geboten.